© Steller Musikanten im TSV Stelle e.V.

Wechsel an der Spitze

Neuer Abteilungsleiter bei

den Steller Musikanten

„So     angenehm     und     geräuschlos gelingt                  selten                  der Generationswechsel:      Die      Steller Musikanten    freuen    sich    über    ihren frisch      gewählten      Abteilungsleiter Martin    Kunze    (links    im    Bild)    und verdanken   dies   -   wie   so   vieles   -   nicht zuletzt   dem   bisherigen   Amtsinhaber, Peter Ziegler. Peter    Ziegler    führte    seit    Gründung    im    Jahre    1993    die    Sparte    Musik    im    TSV    Stelle    und    war    als organisatorischer    Leiter    auch    der    Mitbegründer    der    Steller    Musikanten    und    der    Galakonzerte.    Viel Tatendrang   und   eine   gehörige   Portion   Mut   sind   es,   die   Peter   Ziegler   bei   allen   Aktivitäten   antreiben.   Mit   ihm wurden   Konzerte   im   In-   und   Ausland   veranstaltet,   Tourneen   unternommen   und   Fernsehauftritte   –   sogar   im ZDF – bestritten. „Ich   möchte   nicht   verpassen,   rechtzeitig   die   Verantwortung   in   die   Hände   der   nächsten   Generation   zu übergeben.   Ich   bleibe   Steller   Musikant   und   werde   mich   mehr   auf   die   Musik   konzentrieren   können.   Die Steller   Musikanten   können   sich   darauf   verlassen,   dass   ich   natürlich   weiterhin   aktives   Mitglied   bleiben   werde. Die   Gesamtverantwortung   gebe   ich   aber   gerne   an   Menschen   ab,   die   -   wie   ich   damals   -   voller   Tatendrang und guter Ideen den Steller Musikanten eine Zukunft sichern können.“ Aber wer ist der „Neue“? Wir erfahren es in einem Interview: Wie bist Du zur Musik gekommen, welche Instrumente spielst Du heute? „Da   wir   eine   sehr   musikalische   Familie   sind   (mein   Vater   und   mein   Bruder   spielen   Klarinette)   habe   ich   bereits im   Grundschulalter   erste   Erfahrungen   auf   der   Blockflöte   gesammelt.   Über   einen   kurzen   Abstecher   beim Fanfarenzug   bin   ich   im Alter   von   11   Jahren   beim   örtlichen   Jugendblasorchester   gelandet.   Hier   habe   ich   das Flügelhornspielen   erlernt   und   bis   2004   ausgeübt.   Seit   2008   wohne   ich   im   Landkreis   Harburg   und   habe   als Flügelhornist bei den Steller Musikanten meine neue musikalische Heimat gefunden.“ Was bedeutet Musik für Dich? „In   erste   Linie   bedeutet   Musik   für   mich   Spaß.   Wir   als   Steller   Musikanten   sind   in   der   glücklichen   Situation, Musik   als   Hobby   ausüben   zu   dürfen   und   diese   nicht   als   berufliche   Verpflichtung   zu   verstehen.   Insofern gelingt   es   mir   beim   Musizieren   sehr   gut,   von   der Arbeit   abzuschalten   und   für   zwei   Stunden   pro   Wochen   die sonstigen Herausforderungen des Alltags auszublenden.“ Was macht das Musizieren bei den Steller Musikanten für Dich aus? „Die   Steller   Musikanten   zeichnet   eine   große   Vielfalt   unter   den   Orchestermitgliedern   aus.   Unabhängig   von der   musikalischen   Ausbildung   und   des   Alters   bilden   sie   gemeinsam   eine   Einheit,   die   in   der   Lage   ist,   auf einem Niveau zu musizieren, welches bei Amateurorchestern wie uns nicht alltäglich zu finden ist.“ Warum engagierst Du Dich im Orchester besonders und hast Dich zur Wahl gestellt? „Auch   dies   hat   in   unserer   Familie   Tradition!   Mein   Vater   ist   seit   etwa   20   Jahren   Vorstandsvorsitzender   des Jugendblasorchesters,   in   dem   ich   groß   geworden   bin.   Insofern   habe   ich   während   meiner   aktiven   Zeit   im Jugendblasorchester   mitverfolgen   können,   welche   umfangreichen   und   vielfältigen   Aufgaben   dieses   Amt   mit sich bringt, aber auch welchen Spaß diese Aufgabe bereiten kann. Bei   den   Steller   Musikanten   habe   ich   mich   von   Beginn   an   sehr   wohl   gefühlt.   Anscheinend   habe   ich   mir   das derart   anmerken   lassen,   dass   ich   schon   nach   kurzer   Zeit   für   ein Amt   im   Vorstand   vorgeschlagen   wurde.   Die Tatsache,    dass    ich    mich    nun    zur    Wahl    des    Abteilungsleiters    habe    aufstellen    lassen,    begründet    sich insbesondere   durch   zwei   Argumente.   Zum   einen   kann   ich   mich   auf   die   Unterstützung   eines   eingespielten Vorstandsteams   verlassen   und   habe   darüber   hinaus   die   Möglichkeit,   auf   die   Erfahrungen   und   das   Netzwerk meines   Vorgängers,   Peter   Ziegler,   zurückzugreifen.   Zum   anderen   sehe   ich   es   als   Verpflichtung   einer   jeden Generation an, Traditionen zu bewahren, zu pflegen und auch weiter zu entwickeln.“ Was   möchtest   Du   in   den   nächsten   5   Jahre   mit   den   Steller   Musikanten   erreichen,   was   soll   sich verändern, was gilt es zu bewahren? „Ehrlich    gesagt,    habe    ich    keine    konkrete    Vision    mit    der    ich    in    das    Amt    gestartet    bin.    Ich    halte    es grundsätzlich   für   wichtig,   mit   der   Zeit   zu   gehen   ohne   seine   Werte   zu   verraten.   Die   Steller   Musikanten   stehen für    die    traditionelle,    volkstümliche    Blasmusik.    Gerade    diese    Musik    erlebt,    insbesondere    im    Süden Deutschlands,   in   den   letzten   Jahren   einen   lange   nicht   dagewesenen   Zuspruch,   nicht   zuletzt   durch   viele junge   Komponisten,   denen   es   mit   Ihren   Werken   gelingt,   auch   ein   junges   Publikum   für   die   traditionelle Blasmusik   zu   begeistern.   Wenn   uns   als   Steller   Musikanten   dies   auch   hier   im   Norden   glückt,   haben   wir   sicher einen großen Schritt in die richtige Richtung getan.“ Bist Du auch in anderen Sparten des TSV aktiv? „Neben   der   Musik   versuche   ich   momentan,   so   oft   wie   das   Familienleben   dies   ermöglicht,   am   Rücken-Power Kurs teilzunehmen. Donnerstags bin ich mit meinem 3-jährigen Sohn beim Eltern-Kind-Turnen dabei.“ Was wünschst Du Dir vom TSV und seinen Mitgliedern? „Dass   ein   Orchester   eine   Abteilung   eines   Turnvereins   sein   kann,   habe   ich   erst   vor   acht   Jahren   gelernt. Heute   erscheint   mir   die   Verbindung   umso   logischer,   da   Sport   und   Musik   in   vielerlei   Hinsicht   eine   Einheit darstellen.   2016   haben   wir   als   TSV   Stelle   zum   zweiten   Mal   ein   gemeinsames   Weihnachtskonzert   gestaltet. Vielleicht    gibt    es    in    der    Zukunft    ja    weitere    Ideen    und    Möglichkeiten    einer    abteilungsübergreifenden Zusammenarbeit.   Grundsätzlich   freuen   wir   als   Steller   Musikanten   uns   natürlich   immer   über   Verstärkung. Daher   möchte   ich   alle   passiven   Musiker   unter   den   Vereinsmitgliedern   ermutigen,   doch   einmal   bei   einem unserer   Übungsabende   vorbei   zuschauen   und   sich   auszuprobieren.   Alle   Vereinsmitglieder,   die   sich   das musizieren   selber   (noch)   nicht   zutrauen,   sollten   sich   auf   jeden   Fall   den   08.04.2017   vormerken.   An   diesem Tag   findet   die   24.   Internationale   Steller   Musikanten   Gala   statt,   zu   der   ich   alle   Vereinsmitglieder   gerne willkommen heiße.“ 

          

Musik für jung und alt - so lautet das Motto der

Steller Musikanten.

Der   Name   ist   Programm,   richtet   sich   die   Musik   der Steller   Musikanten   an   Fans   aller   Altersgruppen,   so besteht   das   Orchester   ebenso   aus   Musikern   aller Altersschichten.   Genau   das   ist   es,   was   die   Steller Musikanten   auszeichnet,   einen   Generationskonflikt kennt man hier nicht.
Steller Musikanten
im TSV Stelle von 1907 / 1919 e.V.
Weitere Termine finden Sie hier Weitere Termine finden Sie hier

Jahresausklang vor

ausverkauftem Haus zu

Gunsten der Jugend

Alle   Jahre   wieder   –   und   doch   einmalig zu   sein,   das   gelang   dem   TSV   Stelle   mit den          Steller          Musikanten          am vergangenen         Wochenende:         Der Sportverein    hatte    zum    Benefizkonzert bei   Kaffee   und   Kuchen   geladen   und   die Steller     Musikanten     spielten     in     der Schulsporthalle am Bardenweg auf. Viele   Helfer   und   Unterstützer   waren   im Vorwege    fleißig.    Ein    beeindruckendes Kuchenbuffet     bot     sich     dort     in     der Schulsporthalle      und      die      Besucher bedienten   sich   gern.   Der   Reinerlös   des Konzertes    kam    der    Jugendarbeit    im TSV Stelle zugute. Schon     der     Einstieg     gelang     äußerst feierlich:   Spätestens   nach   Signalen   aus „Stille   Nacht“,   gespielt   von   den   Solisten Kai    Beesten    und    Jan    Woller    auf    der Trompete,   war   jedem   klar:      Hektik   und Weihnachtsstress     haben     hier     nichts mehr   zu   suchen   -   hier   geht   es   feierlich zu!      Ruhe,   Besinnlichkeit   und   Genuss für   alle   Sinne   war   zum   Jahresausklang angesagt.
Rückblick: Benefizkonzert des TSV Stelle mit den Steller Musikanten

24. Internationale Steller Musikanten Gala 2017

Musikkapelle Sexten

aus Südtirol zu Gast in Stelle!

Großartige   Nachrichten   hatten   die   Steller   Musikanten   für   ihr   treues   Publikum:   Die   Gäste   für   die Internationale Steller Musikanten Gala 2017 stehen fest!
Mit   der   Musikkapelle   Sexten   aus   den   Dolomiten   in   Südtirol   wird   ein   weiterer   Höhepunkt      im musikalischen Kalender der Steller Musikanten für das neue Jahr garantiert sein. Restkarten   für   diese   beliebte   Veranstaltung   bei   den   bekannten   Kartenvorverkaufsstellen   ,   den Filialen   der   Sparkasse   Harburg-Buxtehude,   Lotto   Lünsmann,   der   Geschäftsstelle   des   TSV   und   der Gärtnerei Rulfs in Stelle, Spielwaren Toll in Meckelfeld, der Tourist-Information in Winsen.
Mehr erfahren Mehr erfahren